Anzeige
Anzeige

Symptome und Diagnose von Tinnitus

Tinnitus aurium, das Pfeifen im Ohr, ist keine eigenständige Krankheit, sondern Begleitsymptom vielfältiger Ursachen. Dazu zählen verschiedene Krankheiten, aber auch seelische Belastungen. Die Diagnose  ist schnell gestellt. Doch wie kann man ein Geräusch messbar und objektivierbar machen, das nur der Betroffene selbst hört?

Symptome und Untersuchungsmethoden

Tinnitus kann als Piepen, Ohrensausen, Zischen, Rauschen, Brummen oder Knacksen in Erscheinung treten.

Weiterlesen

Das Auftreten von Tinnitus steht häufig in Zusammenhang mit belastenden Lebensereignissen. Es ist daher wichtig, dass der behandelnde Arzt auch psychosomatische Ursachen in Betracht zieht. 

Weiterlesen

Von chronischem Tinnitus spricht man erst, wenn er länger als sechs Monate andauert. Ein akuter Tinnitus muss jedoch nicht zwangsläufig in den chronischen Tinnitus münden.

Weiterlesen

Hyperakusis und Tinnitus haben ganz ähnliche Ursachen: zunehmende Hörschäden und seelische Konflikte. Daher treten chronischer Tinnitus und Geräuschempfindlichkeit oft gemeinsam auf.

Weiterlesen

Das Tonschwellenaudiogramm ist in der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde die Basisuntersuchung zur Feststellung von Hörverlust und Schwerhörigkeit. 

Weiterlesen